Warum wir uns (wieder) eine Bio-Gemüsekiste leisten

krummes Gemüse, Möhren, Gemüsekiste Abo, bio

Viele Alleinerziehende haben nicht besonders viel Geld zur Verfügung. Sie müssen sparen und sich einschränken, je nach Lebenssituation und Wohnort und anderen Faktoren. Junior und ich haben auch nicht viel Geld zur Verfügung, aber es gibt Bereiche in unserem Leben, in denen ich nicht spare. Zum Beispiel an guten Schuhen für Junior, an kleinen Dingen, die wir uns gönnen, an Sport- und Freizeitaktivitäten. Und auch an der Qualität der Lebensmittel. Daher haben wir seit März 2016 eine Bio-Gemüse-Kiste. Hier sind die Gründe und Vorteile, die die Gemüsekiste bietet.

„Warum wir uns (wieder) eine Bio-Gemüsekiste leisten“ weiterlesen

Das Kind hat Priorität! – Na klar doch

Manche Aussagen des Kindsvaters sind einfach nur peinlich.

Gestern war wieder so ein Moment, an dem ich nicht wusste, ob ich lachen oder weinen sollte. Es gab etwas Wichtiges zu besprechen mit dem Dings. Ich schrieb ihm also eine Nachricht, ob wir am nächsten Tag kurz telefonieren könnte. Alleine diese Anfrage hätte mich an seiner Stelle nervös gemacht, denn ich melde nur Telefontermine an, wenn es wirklich wichtig ist.

Es kam zurück: Geht nicht, er sei bei seiner Schwester und danach einige Tage außer Landes. Aha, dachte ich mir, wie nett, das auch mal zu erfahren. Brauche ich ihn jedenfalls nicht anrufen, sollte ein Notfall eintreten. Und da schmeckte es wieder bitter, denn erst ein paar Tage vorher hatte er großkotzig verlauten lassen „Das Kind hat oberste Priorität!“ – Ja, klar. Priorität am Arsch.

„Das Kind hat Priorität! – Na klar doch“ weiterlesen

Leben mit Kind: Alles anders

Als Alleinerziehende verändert sich das Leben mit Kind radikal.

Es ist Weihnachten – ein guter Zeitpunkt, um hier zu starten? Ich weiß es nicht so genau. Was ich aber weiß, ist, dass sich mein Leben vor etwa vier Jahren ziemlich radikal verändert hat. Weihnachten vor vier Jahren habe ich meine Familie eingeweiht, dass ich schwanger bin.

Und ich habe dem engsten Kreis auch gleich mitgeteilt, dass sich die Beziehung zu dem Erzeuger wohl nicht halten lassen wird. Das war damals zwar noch nicht ganz offiziell, aber es wäre doch schon sehr merkwürdig gewesen, wenn wir das noch hätten kitten können. Und damit war es dann auch besiegelt: Mein Leben, wie ich es mal kannte, war vorbei. Denn die Aufgaben waren jetzt andere. Die Planung war anders. Ich war anders. Ich führe ein Leben mit Kind.

„Leben mit Kind: Alles anders“ weiterlesen

Warum es diesen Blog gibt

Sich als Alleinerziehende selbstständig zu machen macht dein Arbeiten leichter

Mein Sohn ist jetzt dreieinhalb. Eigentlich sollte man meinen, dass sich alle Beteiligten mittlerweile an die Situation und aneinander gewöhnt haben. Denn immerhin war doch genug Zeit. Und im kleinen Rahmen stimmt das ja auch. Irgendwie. Er und ich haben uns aneinander gewöhnt. An die Situation, an unseren Alltag, unsere Möglichkeiten. Wir wissen, was wir voneinander zu erwarten haben. Aber wir sind nicht alle. Und das ist einer der Gründe für diesen Blog.

„Warum es diesen Blog gibt“ weiterlesen