Wenn nur noch Matchbox Twenty hilft

Streit, verzeih dir selbst, Erziehung, alleinerziehend, traurig

Ich habe mein Kind angeschrien. Eben. Ich mag mich nicht dafür und ich fühle mich nicht gut. Es war eine krasse Situation, in der ich wieder mal dachte, ein Puffer wäre gut. Irgendjemand, der da ist in diesen kritischen Situationen. Wenn wieder mal zwei Dickköpfe aufeinanderprallen. Es läuft an, es schaukelt sich hoch und es gibt dann diesen Punkt, an dem es nicht mehr vor und zurück geht. Ich brauche immer einen Moment, bis ich mir die Situation selbst verzeihen kann.

„Wenn nur noch Matchbox Twenty hilft“ weiterlesen

Leben mit Kind: Alles anders

Als Alleinerziehende verändert sich das Leben mit Kind radikal.

Es ist Weihnachten – ein guter Zeitpunkt, um hier zu starten? Ich weiß es nicht so genau. Was ich aber weiß, ist, dass sich mein Leben vor etwa vier Jahren ziemlich radikal verändert hat. Weihnachten vor vier Jahren habe ich meine Familie eingeweiht, dass ich schwanger bin.

Und ich habe dem engsten Kreis auch gleich mitgeteilt, dass sich die Beziehung zu dem Erzeuger wohl nicht halten lassen wird. Das war damals zwar noch nicht ganz offiziell, aber es wäre doch schon sehr merkwürdig gewesen, wenn wir das noch hätten kitten können. Und damit war es dann auch besiegelt: Mein Leben, wie ich es mal kannte, war vorbei. Denn die Aufgaben waren jetzt andere. Die Planung war anders. Ich war anders. Ich führe ein Leben mit Kind.

„Leben mit Kind: Alles anders“ weiterlesen