Das schönste Geschenk meines Lebens

Geschenk, Tagebuch zum Ausfüllen, wie war dein Tag

Okay, der Titel klingt nach einer Antwort wie dieser: „Mein gesundes und tolles Kind natürlich!“ Aber hier soll es um etwas anderes gehen. Denn dieser Beitrag entsteht aus dem Bauch heraus, weil ich gerade eben über eine Blogparade von Sunnybee gestoßen bin. Es geht darum, über das schönste (immaterielle) Geschenk zu schreiben, das man je bekommen hat.

Puh, das ist natürlich schon ne Aufgabe, DAS EINE unter den vielen, vielen Geschenken zu finden, das mir am meisten gefallen/ gegeben/ Herzklopfen bereitet/ mich glücklich gemacht hat. Und jetzt könnte ich sicher anfangen, hier stundenlang darüber nachzudenken.

Aber – vielleicht kennst du das ja auch – manchmal blitzt es im Kopf, die Synapsen sind irgendwie so verschaltet, dass du nur auf eine einzige Geschichte kommen kannst. Das war eben bei mir so, als ich über Sunnybees Aufruf gestolpert bin. Dies ist die Geschichte eines ganz speziellen Tagebuchs: „Das schönste Geschenk meines Lebens“ weiterlesen

Weihnachten als Alleinerziehende: Was für ein Fest!

Weihnachten als Alleinerziehende, Geschenke, Adventskalender

Heute ist der erste Dezember, morgen der erste Advent. Der Weihnachtsmarkt ist hier in Bielefeld am Montag gestartet. Und ich hänge mit meinen Gedanken an diesem lästigen Drumherum, das Weihnachten zu einem Stress-Faktor werden lässt. Weihnachtsfeiern zum Beispiel. Oder Plätzchenback-Aktionen.

Und natürlich: Der Adventskalender. Jeder Idiot bekommt heutzutage einen solchen Kalender, oftmals allerdings nur die abgespeckte Version aus billiger Schoki und viel Müll am Ende. Und ich frage mich: Wie lange ist es her, dass mir jemand einen Adventskalender geschenkt hat?

„Weihnachten als Alleinerziehende: Was für ein Fest!“ weiterlesen

Krank mit Kind: Wenn aus Kopfschmerzen eine Notsituation wird

Krank mit Kind: Herausforderung für Alleinerziehende.

Heute ist so ein Tag, den ich gern aus dem Kalender und der Erinnerung streichen möchte. Gestern schon kamen die Kopfschmerzen, sie waren schlimm, aber auszuhalten. Heute wachte ich auf und wollte gerne meinen Kopf abreißen, ihn hinters Bett pfeffern und auf morgen warten. Ging natürlich nicht. Junior wollte schließlich Frühstück. Und in die Kita. Krank mit Kind wird gerne mal zum Kampf, bei dem du ordentlich die Zähne zusammenbeißen musst. „Krank mit Kind: Wenn aus Kopfschmerzen eine Notsituation wird“ weiterlesen

Leben mit Kind: Alles anders

Als Alleinerziehende verändert sich das Leben mit Kind radikal.

Es ist Weihnachten – ein guter Zeitpunkt, um hier zu starten? Ich weiß es nicht so genau. Was ich aber weiß, ist, dass sich mein Leben vor etwa vier Jahren ziemlich radikal verändert hat. Weihnachten vor vier Jahren habe ich meine Familie eingeweiht, dass ich schwanger bin.

Und ich habe dem engsten Kreis auch gleich mitgeteilt, dass sich die Beziehung zu dem Erzeuger wohl nicht halten lassen wird. Das war damals zwar noch nicht ganz offiziell, aber es wäre doch schon sehr merkwürdig gewesen, wenn wir das noch hätten kitten können. Und damit war es dann auch besiegelt: Mein Leben, wie ich mal kannte, war vorbei. Denn die Aufgaben waren jetzt andere. Die Planung war anders. Ich war anders. Ich führe ein Leben mit Kind. „Leben mit Kind: Alles anders“ weiterlesen